Kindertagespflege in Baden-Württemberg

Vertrag und Verdienst

In der Kindertagespflege besteht immer ein privatrechtliches Vertragsverhältnis zwischen den Eltern und der Tagesmutter/dem Tagesvater.

Pro Kind und Betreuungsstunde erhalten Tagesmütter/Tagesväter in Baden-Württemberg vom Jugendamt eine laufende Geldleistung von 4,50 Euro (für Kinder über drei Jahren) und 5,50 Euro (für Kinder unter drei Jahren).

Das gilt für ein öffentlich gefördertes Betreuungsverhältnis für Kinder unter drei Jahren, wenn die Eltern für die Betreuung in der Kindertagespflege eine öffentliche Förderung beim Jugendamt beantragt haben. Die Eltern entrichten eine Gebühr an das Jugendamt. Eine private Zuzahlung der Eltern an die Tagespflegeperson kann unter Umständen vereinbart werden.

Tagesmütter/Tagesväter können aufgrund unterschiedlicher Finanzierungsmodelle regional auch mehr verdienen.

Weitere Informationen und Downloads zu Rahmenbedingungen in der Kindertagespflege finden Sie unter Downloads.

Aktuelles

Tätigkeitsbericht veröffentlicht
Der Tätigkeitsbericht 2018 des Landesverbandes ist jetzt online abrufbar.

alle Aktivitäten, Veranstaltungen, Projekte und Entwicklungen im Überblick
Hier geht es zum Download des Tätigkeitsberichtes 2018

Nützliche Tipps
Was bleibt? Infos zu aktuellen Rahmenbedinungen in der Kindertagespflege

Die Broschüre "Was bleibt?"von Deutschem Verein und Paritätischem gibt wichtige Tipps zur Einkommenbesteuerung von Tagespflegepersonen und den sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen.
Die Broschüre ist hier abrufbar

Erfolgreich weiter
Projekt Mittendrin Inklusion in der Kindertagespflege

Das Projekt „Mittendrin – Inklusion in der Kindertagespflege“ geht in die zweite Runde. Wir entwickeln eine Multiplikatorschulung und suchen pädagogische Fachkräfte aus der Qualifizierung und Fortbildung zur Mitwirkung.
Zum Projekt Mittendrin