Für Betriebe und Kommunen

Für Betriebe und Kommunen

Die Kindertagespflege ist ein eigenständiges Angebot der Kinderbetreuung. Sie ist gesetzlich der institutionellen Kinderbetreuung gleichgestellt und hat den gleichen Förderungsauftrag: die Bildung, Erziehung und Betreuung des Kindes.

In Baden-Württemberg qualifizieren sich Tagesmütter/Tagesväter in einem tätigkeitsbegleitenden Kurs von 160 Unterrichtsstunden und bilden sich jährlich mit mindestens 15 Unterrichtsstunden fort.

Qualifizierte Tagesmütter und Tagesväter können Kinder im Alter von 0-14 Jahren im eigenen Haushalt, im Haushalt der Eltern und in anderen geeigneten angemieteten Räumen (z.B. Betriebsräumlichkeiten) betreuen.

Eine Tagesmutter/ein Tagesvater darf bis zu fünf Kinder gleichzeitig und bis zu acht Kinder im Platzsharing betreuen. In anderen geeigneten Räumen können zwei Tagesmütter/Tagesväter bis zu sieben Kinder gleichzeitig und bis zu zwölf Kinder im Platzsharing betreuen. Ist eine der Tagespflegepersonen eine Fachkraft mit einer anerkannten pädagogischen Berufsausbildung nach § 72 KiTaG, dürfen bis zu neun Kinder gleichzeitig betreut werden.