Veranstaltungen der Kindertagespflege in Baden-Württemberg

Landeskongress 2017

Beruf(ung) Kindertagespflege – Wege der Professionalisierung

„Wir fordern einen neuen Beruf: Tagesmutter“, so schreibt es die „Brigitte“ im Jahre 1973. Seit dem Rechtsanspruch 2013 hat die Kindertagespflege einen massiven quantitativen Ausbau erfahren. Nun steht sie vor qualitativen Herausforderungen. Um die Professionalisierung und damit die Beruf(ung) Kindertagespflege zu verwirklichen, müssen weitere Voraussetzungen geschaffen werden.

 

„Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein wichtiges Zukunftsthema für die Landesregierung, sie trägt wesentlich zur Fachkräftegewinnung und -sicherung im Sinne einer modernen zukunftsorientierten Unternehmens- und Wirtschaftspolitik bei. Dabei helfen auch viele Tagesmütter und -väter. Als Schirmherrin begrüße ich es daher sehr, dass der Landeskongress wichtige Impulse setzt, um sie in ihrer beruflichen Selbständigkeit weiter voranzubringen.“

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Schirmherrin Landeskongress Kindertagespflege

Zielsetzung

Zur Diskussion stehen die nächsten Schritte hin zu einem „Beruf Kindertagespflege“ in Baden-Württemberg und welchen Beitrag Politik und Wirtschaft leisten können. Die Bedeutung von guten Rahmenbedingungen, der Ausbau von Strukturen und die Stärkung der Kompetenz zur selbstständigen Tätigkeit, z.B. bei der Existenzgründung, werden dabei besonders in den Blick genommen. Zugleich spielen die Anforderungen an die Qualifizierung eine wichtige Rolle – wie sie künftig einem „Beruf Kindertagespflege“ gerecht werden, die Anschlussfähigkeit an andere pädagogische Berufe gewährleisten und gleichzeitig den „Markenkern“ der Kindertagespflege sichern kann.

Der dritte Landeskongress gibt erste Antworten auf die vielfältigen Fragestellungen und zeigt mögliche Wege der Professionalisierung in der Kindertagespflege auf.

Prof. Dr. Bernhard Kalicki, Deutsches Jugendinstitut e.V. München wird in seinem Vortrag „Zukunft Kindertagespflege – Wege der Professionalisierung“ Impulse setzen, die in weiteren Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden aufgegriffen und vertieft werden.

Zielgruppen

Der Landeskongress richtet sich an Verantwortliche und Mitarbeiter/-innen für die Kindertagesbetreuung in kreisangehörigen Städten und Gemeinden sowie in Stadt– und Landkreisen, Mitarbeiter/-innen der Jugendämter, Mitarbeiter/-innen und Vorstände von freien Trägern der Kindertagespflege und Tagespflegepersonen.

Landeskongress Kindertagespflege – Beruf(ung) Kindertagespflege – Wege der Professionalisierung

Programm

9:30 UhrEröffnung Ausstellerbereich
mit Willkommenskaffee
10:00 Uhr Eröffnung Landeskongress
Christina Metke, 1. Vorsitzende Landesverband Kindertagespflege
Grußwort
Volker Schebesta, Staatssekretär
im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
11:00 UhrImpulsvortrag
„Zukunft Kindertagespflege – Wege der Professionalisierung“
Prof. Dr. Bernhard Kalicki, DJI München
12:15 UhrMittagessen
13:15 Uhr
Impulsforen 1-4
14:45 Uhr
Kaffeepause
15:15 Uhr
Stehtisch-Dialoge
16:00 Uhr
Kabarett mit Rainer Schmidt
16:30 Uhr
Abschied

Impulsforen

Impulsforum 1
Kindertagespflege zwischen Wirtschaftlichkeit und Hingabe
Gabriele Kretzer, Akademie für Kindertagespflege

Impulsforum 2
Wie wird man Tagespflegeperson? Berufsmotivationen und Tätigkeitsbedingungen in der Kindertagespflege
Prof. Dr. Gabriel Schoyerer, Katholische Stiftungshochschule München

Impulsforum 3
Wo sind wir gut und wo können wir besser werden?
Ergebnisse der Studie zur Qualität in der baden-württembergischen Kindertagespflege
Dr. rer. nat. Joachim Bensel, Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen, Christina Metke, 1. Vorsitzende Landesverband Kindertagespflege

Impulsforum 4
Wie geht es weiter in der Qualifizierung und Fortbildung von Tagespflegepersonen? Fachdialog über aktuelle Entwicklungen in Baden-Württemberg
Im Gespräch: Heide Pusch, Geschäftsführerin Landesverband Kindertagespflege mit Vertreter/-innen des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und des KVJS – Landesjugendamtes

Stehtisch-Dialoge „Mehrwert Kindertagespflege: Wirtschaft, Politik und Kindertagespflege im Gespräch“

  • Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
  • Karen Oßmann und Rebecca Anders, Robert Bosch GmbH
  • Christina Metke, 1. Vorsitzende Landesverband Kindertagespflege

Programm Landeskongress Kindertagespflege als PDF

Angaben zur Veranstaltung

Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart
18.10.2017 von 9:30 – 16:30 Uhr

Teilnehmerbeitrag: 129 Euro inkl. Verpflegung
Für Mitglieder & Kooperationspartner des Landesverbandes: 89 Euro inkl. Verpflegung

Anmeldung

 

Der Landeskongress Kindertagespflege ist eine Kooperationsveranstaltung von

Aktuelles

Mindestens den Mindestlohn!
Dein Beitrag zählt!

Wir wollen mit einer wissenschaftlichen Studie belegen, dass die Vergütung von Tagespflegepersonen nicht dem gesetzlichen Mindestlohn entspricht und damit einen endgültigen Beweis liefern, dass die Vergütung von Tagesmüttern und -vätern erhöht werden muss.
Aktion unterstützen

Ich hab die
Kindertagespflege auf dem Schirm

Unter diesem Motto setzen sich der Landesverband Kindertagespflege und seine Mitglieder im Vorfeld der Bundestagswahl dafür ein, die finanziellen und beruflichen Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen zu verbessern.
Zur Kampagne

Jetzt anmelden
Landeskongress Kindertagespflege 2017

Beruf(ung) Kindertagespflege – Wege der Professionalisierung. Die Anmeldung zum Landeskongress Kindertagespflege ist eröffnet.
Programm und Anmeldung

Ausschreibung
Projekt „Fit für Vielfalt – gleiche Chancen in der Kindertagespflege“

Zur Mitwirkung suchen wir pädagogische Mitarbeiter/-innen, die in der Qualifizierung und Fortbildung und/oder in der Fachberatung bei den Mitgliedsvereinen bzw. bei Kooperationspartnern des Landesverbandes arbeiten.
Zur Ausschreibung