Projekte der Kindertagespflege in Baden-Württemberg

Sprache macht Spaß

Sprache macht Spaß und Sprache macht Spaß 2

Sprache ist der Schlüssel zu Bildung, Integration und Teilhabe. Der Grundstein zur Bildung von Sprache wird bereits in den ersten Lebensjahren gelegt. Hier setzt das Projekt „Sprache macht Spaß“ an. Im Rahmen der jährlichen Fortbildung sollen Tagespflegepersonen ihr Wissen zum Thema Spracherwerb und Sprachentwicklung von Kindern unter drei Jahren in der Kindertagespflege erweitern und ihre Handlungskompetenz für eine gezielte und bewusste Gestaltung alltagsintegrierter sprachfördernder Angebote stärken.

Im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung entwickelte der Landesverband Kindertagespflege im Rahmen des Programms „Sag‘ mal was“ ein Fortbildungsbaustein „Sprache macht Spaß“ für Tagespflegepersonen und zur Schulung von Multiplikatoren. Das Curriculum wurde so gestaltet, dass es in der für die Kindertagespflege jährlich verpflichtenden Fortbildung im Rahmen von 15 Unterrichtseinheiten eingesetzt werden kann.

In zwei Projektphasen wurde ein Curriculum von 40 Unterrichtseinheiten (UE) entwickelt. 30 UE davon dienen der kompetenzorientierten Vermittlung von theoretischem Wissen und der Anwendung und Einübung fachpraktischer Fähig- und Fertigkeiten. 10 UE widmen sich der Selbst- und Fremdreflexion. Die Inhalte orientieren sich an ausgewählten, für die Zielstellung und Zielgruppe relevanten Themen aus Theorie und Praxis im Bereich des Spracherwerbs und der Sprachentwicklung von Kindern unter drei Jahren in der Kindertagespflege. Die Fortbildung wurde mit den Tageselternvereinen Landkreis Freudenstadt e.V. und Waiblingen e.V. modellhaft erprobt und qualitativ analysiert. Im Rahmen des Projekts wurde darüber hinaus eine Schulung für Multiplikatoren und Multiplikatorinnen entwickelt, die mit elf Multiplikatorinnen erprobt wurde.

Das Curriculum Sprache macht Spaß umfasst thematisch 10 Modulstufen:

  1. Der kindliche Sprachlernprozess in den ersten drei Lebensjahren
  2. Alltagsintegrierte Sprachanlässe in der Kindertagespflege (Teil 1) – Wahrnehmung von Sprache und Beobachtung von Sprachanlässen in der Kindertagespflege
  3. Sprachanregende Umgebung in der Kindertagespflege (Teil 1) – Tagespflegeperson als Sprachvorbild
  4. Sprachanregende Umgebung in der Kindertagespflege (Teil 2) – Raum und Plätze
  5. Dokumentieren der Sprachentwicklung des Kindes – Einführung in das Portfolio
  6. Alltagsintegrierte Sprachanlässe in der Kindertagespflege (Teil 2) – Entwicklung von Gestaltungsmodellen zu ausgewählten Sprachanlässen in der Kindertagespflege zur Umsetzung in die eigene Praxis
  7. Verbindung von Sprache zu ausgewählten Bildungsbereichen: Musik und Bewegung
  8. Zusammenarbeit und Austausch mit Dialogpartner/-innen zum Thema: „Spracherwerb und Sprachentwicklung von Kindern unter drei Jahren in der Kindertagespflege“
  9. Frühe Mehrsprachigkeit in der Kindertagespflege
  10. Förderliche Strategien zur Unterstützung des Spracherwerbs und zur Sprachentwicklung von Kindern unter drei Jahren

Projektrahmen │ Dauer: 01.09.2012 bis 31.07.2015 │ Finanzierung: Baden-Württemberg Stiftung │Begleitung: Landesinstitut für Schulentwicklung

Curriculum Sprache macht Spaß (PDF)

Mit den entwickelten Curricula wurden aktuelle Standards der Kompetenzorientierung in die Fortbildung von Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg einbezogen. Die Qualität der Fortbildung wurde weiterentwickelt. Langfristiges Ziel des Landesverbands ist die landesweite Implementierung der Fortbildung „Sprache macht Spaß“ ab 2016 in die 15 Unterrichtsstunden für Fortbildungen, die von den Tagespflegepersonen jährlich nachgewiesen werden müssen.

Aktuelles

Forschungsprojekt
Qualitätsbedingungen von Fachberatung Kindertagespflege

Was bedeutet Qualität in der Fachberatung für Kindertagespflege und wie wird diese praktisch realisiert? Die Ergebnisse des Forschungsprojektes geben einen Einblick in die komplexe Wirklichkeit des Arbeitsfeldes Fachberatung für Kindertagespflege.
Ergebnisse als Download

Kampagne
Tagesmütter, jeden Euro wert!

Am Tag der Entscheidung am Freitag, den 15.12.2017 hat der Landtag von Baden-Württemberg die Erhöhung der laufenden Geldleistung von Tagespflegepersonen NICHT auf die Agenda genommen und somit die Chance auf eine sofortige Erhöhung verstreichen lassen.
Weitere Schritte

Studie Mindestens den Mindestlohn
Auftrag vergeben!

Die STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse wird in unserem Auftrag eine Studie zum durchschnittlichen Verdienstes von Tagespflegepersonen durchführen.
Mehr erfahren

Studie zeigt
gute Qualität in der Kindertagespflege

Die Forschungsgruppe Verhaltensbiologie des Menschen hat im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung die pädagogische Qualität in der Kindertagespflege in Baden-Württemberg untersucht.
Zur Studie