Presse Kindertagespflege in Baden-Württemberg

Pressemitteilungen

09.03.2017 – Mehr Qualität in der Kindertagespflege in Baden-Württemberg
Fachleute diskutieren über den Handlungsbedarf in Kitas und Kindertagespflege

Im November 2016 haben Bund und Länder einen Zwischenbericht „Frühe Bildung weiterentwickeln und finanziell sichern“ vorgelegt, mit dem der Qualitätsdialog auf Bundesebene einen ersten Höhepunkt fand. Baden-Württemberg hat sich an diesem Dialog intensiv beteiligt. Ob dies aber zu einer verbindlichen Vereinbarung für mehr Qualität in der Kindertagesbetreuung führt, ist noch offen. In einem Fachpolitischen Dialog zur „Qualität in der Kindertagesbetreuung in Baden-Württemberg“ des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg und des Landesverbandes Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. diskutierten im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart rund 60 Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung und Freier Wohlfahrtspflege über den Handlungsbedarf bei der Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung im Land.

 

11.02.2017 – Jeder ist anders! Fachtag „Jeder ist anders!“ begeistert am 11. Februar 2017 Besucherinnen und Besucher auf dem Bildungscampus in Heilbronn

Der Landesverband Kindertagespflege veranstaltete in Kooperation mit der aim-Akademie den Fachtag „Jeder ist anders“. Rund 250 Tagespflegepersonen, Trägervertreter, Eltern und Interessenten aus ganz Baden-Württemberg haben sich bei dem Fachtag zum Thema Inklusion weitergebildet.

 

14.11.2016 – 1000 Windeln in den Landtag – Tagespflegepersonen und Eltern fordern: Kindertagespflege in trockene Tücher bringen

Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg kämpft gegen geplante Kürzungen und für eine Verbesserung der finanziellen Rahmenbedingungen für Tagesmütter und -väter

Am Montag, den 14.11.2016 schicken Tagesmütter und -väter und Eltern aus allen Teilen des Landes mit Forderungen versehene (saubere) Windeln an die Fraktionsvorsitzenden der Regierungsparteien im Landtag, Andreas Schwarz von Bündnis 90/Grüne und Prof. Dr. Wolfgang Reinhart von der CDU. Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. erwartet, dass bis Mittwoch, 16.11.2016, rund 1000 Windeln im Landtag eintreffen.

 

07.11.2016 – „Kindertagespflege in trockene Tücher bringen“ – Tagesmütter, Eltern und pädagogische Fachkräfte demonstrieren am 9.11.2016 von 13-14:30 Uhr auf dem Schloßplatz in Stuttgart

Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg kämpft gegen geplante Kürzungen und für eine Verbesserung der finanziellen Rahmenbedingungen in der Kindertagespflege

Die grün-schwarze Landesregierung hat am Freitag völlig überraschend angekündigt, die finanziellen Mittel für die Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg ab dem 1. Januar 2017 von 2,3 auf 1,75 Millionen zu kürzen. Dies geht aus einem Schreiben des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg vom 4.11.2016 zur Anhörung der Verwaltungsvorschrift Kindertagespflege (VwV) hervor. Diese Verwaltungsvorschrift regelt die Finanzierung der Qualifizierung und Fortbildung von Tagespflegepersonen im Land.

 

27.10.2016 – Landesregierung baut Kindertagespflege ab

Gemeinsame Pressemitteilung Landesverband Kindertagespflege und Paritätischer Wohlfahrtsverband

Das Kultusministerium plant Kürzungen von fast 25% der finanziellen Mittel für die Qualifizierung und Fortbildung von Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg.

Brandbrief an Landesregierung: Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. verurteilt die geplante Kürzung scharf.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg warnt: Einsparungen dürfen nicht zu Qualitätseinbußen in der Kinderbetreuung führen.

 

20.10.2016 – Zumeldung anlässlich des heutigen BGH-Urteils zum Schadensersatzanspruch von Eltern bei Nichterfüllung des Rechtsanspruches auf einen Platz in Kindertagespflege oder Kita

Seit einem Jahr verhandelt der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. stellvertretend für die Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg mit den Kommunalen Landesverbänden und dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg über eine Erhöhung der laufenden Geldleistung. Bisher ergebnislos.

 

06.06.2016 – Die Kindertagespflege in Baden-Württemberg ist nachgefragt wie nie – Landesvorsitzende fordert finanzielle Besserstellung von Tagesmüttern und -vätern

 

23.06.2016 – Neuwahl des Vorstandes vom Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V.
1. Vorsitzende einstimmig wiedergewählt

 

09.05.2016 – Tag der Kinderbetreuung: Tagesmütter und -väter geehrt

Am 9. Mai, dem Tag der Kinderbetreuung würdigt der Landesverband Kindertagespflege das Engagement von Tagesmüttern und -vätern im Land und diskutiert mit Experten über den Ausbau der Qualifizierung in der Kindertagespflege.

 

03.05.2016 – Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. begrüßt klares Bekenntnis zur Kindertagespflege im grün-schwarzen Koalitionsvertrag.

 

01.02.2016 – Gemeinsamer Besuch bei Immendinger Tagesmutter. Im Rahmen einer landesweiten Kampagne wirbt der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. zusammen mit dem Tagesbetreuung für Kinder e.V. Tuttlingen bei Landtagskandidaten für Qualität und gute Rahmenbedingungen in der Tagespflege. Das erste Treffen im Landkreis erfolgt mit CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf.

 

14.01.2016 – Gemeinsamer Besuch bei Vaihinger Tagesmutter: Tagesmütter werben bei CDU-Landtagskandidatin Stefanie Schorn für Qualität in der Kindertagespflege. Stefanie Schorn steht hinter der Kindertagespflege und will sich landesweit für bessere Rahmenbedingungen einsetzen.
Am Donnerstag, den 14. Januar 2016, haben die Vorsitzende des Landesverbandes Kindertagespflege Baden-Württemberg e. V., Christina Metke und die Leiterin der Tagesmütter-Börse der Caritas in Stuttgart, Sigrid Stein gemeinsam mit CDU-Landtagskandidatin Stefanie Schorn (Wahlkreis Stuttgart II) eine Tagesmutter besucht.

 

10.12.2015 – Nicht gleich, aber gleichwertig! Landesverband Kindertagespflege setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Kindertagespflege ein
Die Betreuunung durch Tagesmütter und Tagesväter und institutionelle Kindertageseinrichtungen sind nicht gleich, aber gleichwertige Angebote der Kinderbetreuung. Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württeemberg e.V. fordert eine Verbesserung der Rahmenbedingungen im Vorfeld der Landtagswahl.

 

09.10.2015 – Landesverband Kindertagespflege begrüßt Einigung im Landkreis Ludwigsburg
Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. begrüßt den Beschluss des Jugendhilfeausschusses des Kreistages Ludwigsburg vom 7. Oktober 2015, den bedarfsunabhängigen Grundanspruch auf frühkindliche Förderung für Kinder unter drei Jahren in der Kindertagespflege auf bis zu 30 Stunden pro Woche zu erhöhen.

 

06.10.2015 – Landeskongress Kindertagespflege setzt Impulse für Qualität
Rechtsanspruch auf Kindertagesbetreuung: Nach der Quantität steht 2015 die Qualität der Betreuung im Fokus. Der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg e.V. hat die Qualität zum Thema des zweiten Landeskongresses Kindertagespflege gemacht und Expertinnen und Experten aus Land und Bund zusammengebracht.

 

Aktuelles

Fachpolitischer Dialog Kindertagesbetreuung


Wohin geht es mit der Qualität in der Kindertagesbetreuung?

Der Paritätische Baden-Württemberg und der Landesverband Kindertagespflege diskutierten beim Fachpolitischen Dialog Kindertagesbetreuung am 9. März mit Expertinnen und Experten, wohin es mit der Qualität in der Kindertagesbetreuung gehen soll.
Zur Pressemitteilung

Schau mal rein
Impressionen, Aktionen und Berichte vom ersten Tag der offenen Tür in der Kindertagespflege in Baden-Württemberg


zu den Impressionen

Tagespflegepersonen dringend benötigt
Ausbau der Kindertagesbetreuung muss weitergehen

Neuer Bericht des Bundesfamilienministeriums „Kindertagesbetreuung Kompakt“ zeigt, dass in Baden-Württemberg nur 67% des tatsächlichen Bedarfs der Betreuung für Kinder unter drei Jahren gedeckt sind.
Weitere Informationen

Ein Trost, aber keine Lösung:
Voller Erhalt der Mittel für die Qualifizierung von Tagespflegepersonen

Landesmittel für die Qualifizierung und Fortbildung von Tagespflegepersonen bleiben in voller Höhe erhalten. CDU- und Grüne-Landtagsfraktionen werden die Lücke aus Projektmitteln je zur Hälfte abdecken.
Mehr erfahren