Kindertagespflege in Baden-Württemberg

Vertrag und Verdienst

In der Kindertagespflege besteht immer ein privatrechtliches Vertragsverhältnis zwischen den Eltern und der Tagesmutter/dem Tagesvater.

Pro Kind und Betreuungsstunde erhalten Tagesmütter/Tagesväter in Baden-Württemberg vom Jugendamt eine laufende Geldleistung von 4,50 Euro (für Kinder über drei Jahren) und 5,50 Euro (für Kinder unter drei Jahren).

Das gilt für ein öffentlich gefördertes Betreuungsverhältnis für Kinder unter drei Jahren, wenn die Eltern für die Betreuung in der Kindertagespflege eine öffentliche Förderung beim Jugendamt beantragt haben. Die Eltern entrichten eine Gebühr an das Jugendamt. Eine private Zuzahlung der Eltern an die Tagespflegeperson kann unter Umständen vereinbart werden.

Tagesmütter/Tagesväter können aufgrund unterschiedlicher Finanzierungsmodelle regional auch mehr verdienen.

Weitere Informationen und Downloads zu Rahmenbedingungen in der Kindertagespflege finden Sie unter Downloads.

Aktuelles

Mindestens den Mindestlohn!
Dein Beitrag zählt!

Wir wollen mit einer wissenschaftlichen Studie belegen, dass die Vergütung von Tagespflegepersonen nicht dem gesetzlichen Mindestlohn entspricht und damit einen endgültigen Beweis liefern, dass die Vergütung von Tagesmüttern und -vätern erhöht werden muss.
Aktion unterstützen

Ich hab die
Kindertagespflege auf dem Schirm

Unter diesem Motto setzen sich der Landesverband Kindertagespflege und seine Mitglieder im Vorfeld der Bundestagswahl dafür ein, die finanziellen und beruflichen Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen zu verbessern.
Zur Kampagne

Jetzt anmelden
Landeskongress Kindertagespflege 2017

Beruf(ung) Kindertagespflege – Wege der Professionalisierung. Die Anmeldung zum Landeskongress Kindertagespflege ist eröffnet.
Programm und Anmeldung

Ausschreibung
Projekt „Fit für Vielfalt – gleiche Chancen in der Kindertagespflege“

Zur Mitwirkung suchen wir pädagogische Mitarbeiter/-innen, die in der Qualifizierung und Fortbildung und/oder in der Fachberatung bei den Mitgliedsvereinen bzw. bei Kooperationspartnern des Landesverbandes arbeiten.
Zur Ausschreibung