Landesverband Kindertagespflege Panoramabild

Kindertagespflege auf dem Schirm

„Ich hab die Kindertagespflege auf dem Schirm“

Unter diesem Motto setzen sich der Landesverband Kindertagespflege und seine Mitglieder dafür ein, die finanziellen und beruflichen Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen zu verbessern. Unser wichtigstes Ziel ist die höhere und angemessene Vergütung von Tagespflegepersonen.

Auf Bundesebene unterstützen wir das geplante Bundesqualitätsentwicklungsgesetz für die frühkindliche Bildung.

Diese Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für Baden-Württemberg haben die Kindertagespflege #AufDemSchirm

Alle anderen Unterstützerinnen und Unterstützer sind auf Facebook

  • Kerstin Andreae MdB (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): „Die Bildung und Betreuung unserer Kinder sollte uns viel wert sein. Daher unterstütze ich die Initiative #AufDemSchirm für eine bessere Bezahlung und berufliche Perspektive der Pflegerinnen und Pfleger.“
  • Leni Breymaier (SPD-Landesvorsitzende, Bundestagskandidatin im Wahlkreis Aalen-Heidenheim): „Die Kindertagespflege ist seit Jahren als ergänzendes Angebot in der Kinderbetreuungslandschaft fest etabliert. Die Pflegepersonen leisten wertvolle Arbeit . Die Initiative #AufDemSchirm setzt sich zu Recht, für die Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen ein.“
  • Michael Theurer MdEP (FDP): „Qualifizierte Angebote der Bildung und Betreuung unserer Kinder sind zentral wichtig. Als junger Oberbürgermeister habe ich den Tageselternverein Horb mitbegründet. Ich möchte faire Chancen für jeden Menschen. Eine Verbesserung der Rahmenbedingungen ist erforderlich. Nur so können wir das Ziel, „Weltbeste Bildung für alle“ erreichen.“

Kindertagespflege: Bildung, Erziehung, Betreuung – familiennah

Die Kindertagespflege ist ein eigenständiges Angebot der Kinderbetreuung. Der Förderauftrag von Tagesmüttern und -vätern: die Bildung, Erziehung und Betreuung des Kindes. Trotz aller Fortschritte im Land gibt es bundesweit große Unterschiede im Ausbau und der Qualität der Kindertages pflege, die dringend behoben werden müssen.

Wir setzen uns dafür ein, die finanziellen und beruflichen Rahmenbedingungen für Tagespflegepersonen zu verbessern – wichtigstes Ziel ist die höhere und angemessene Vergütung von Tagespflegepersonen. Auf Bundesebene unterstützen wir das geplante Bundesqualitätsentwicklungsgesetz für die frühkindliche Bildung.

Wichtige Bausteine zum Erhalt und Ausbau der Kindertagespflege im Bund sind:

 

Berufsbild Kindertagespflege anerkennen!

Entwicklung des Berufsbildes Kindertagespflege durch Verankerung in SGB VIII, die zeitnahe Erhöhung der laufenden Geldleistung und verbesserte Qualifizierung stärken

Sonderregelung Kranken- und Pflegeversicherung beibehalten!

Tagespflegepersonen mit geringem Einkommen sind auf die Sonderregelung zur Einstufung in die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung angewiesen.

Betriebskostenpauschale für Tagespflegepersonen erhöhen!

Nach neun Jahren ohne Anpassung müssen Tagespflegepersonen durch eine deutlich höhere Betriebskostenpauschale in ihrer beruflichen Selbstständigkeit unterstützt werden.

Unterstützen Sie uns! Posten Sie Ihr Foto mit Schirm auf Facebook #AufDemSchirm

#AufDemSchirm Downloads

Aktuelles

Strategiepapier
Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes hat am 15.07.2017 ein Strategiepapier zur aktuellen Qualität und künftigen Herausforderungen der Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen beschlossen.
Zum Download

Tagesmütter,
jeden Euro wert!

Wir wollen noch dieses Jahr eine positive Entscheidung über die Erhöhung der laufenden Geldleistung! Dafür werden wir den Druck auf die grün-schwarze Landesregierungaufrecht aufrecht erhalten - mit neuen Aktionen unter dem Motto "Tagesmütter, jeden Euro wert!".
Zur Kampagne

Landeskongress Kindertagespflege
Kindertagespflege ist auf dem Weg zum Beruf!

Arbeit von Tagesmüttern und -vätern hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert, braucht aber gute Rahmenbedingungen. Expertinnen und Experten aus Land und Bund diskutierten mit den rund 200 Teilnehmendne aus ganz Deutschland.
Eindrücke auf Facebook

Studie Mindestens den Mindestlohn
Erfolgreich finanziert!

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern für den Zuspruch und die große Unterstützung! Die Studie Mindestens den Mindestlohn kann realisiert werden!
Zur Projektseite